Ungeachtet des Beirates geht der Protest gegen das Vorhaben von Vattenfall weiter. Am Sonntag findet auf dem Letschiner Markplatz die mittlerweile achte Mahnwache statt. „Trotz starker Proteste von Wissenschaftlern und der betroffenen Bevölkerung wollen Frau Merkel und Co. mit einem Gesetz Vattenfall die Türen öffnen für Erkundungen und groß angelegte Erprobungen“, so Rolf Ignaz vom Verein BruchKultur, einer der Mitorganisatoren der Letschiner Mahnwache. Für tausende von Jahren soll das CO2 unter besiedeltem Gebiet verpresst werde. „Wir werden erneut deutlich machen, dass solche Versuche nicht zugelassen werden dürfen“, erklärt der Quappendorfer. Die Mahnwache beginnt diesen Sonntag um 14.30 Uhr.