Im März und April werden in der Stadt Seelow sowie in den Gemeinden Alt Tucheband, Golzow und Fredersdorf/Vogelsdorf 5700 grüne Biotonnen aufgestellt. Die Teilnahme am Versuch ist freiwillig. Angela Frieese kündigte an, dass im Januar und Februar eine umfangreiche Öffentlichkeitsarbeit startet, um den Bürgern den Versuch zu erläutern. In der Tonne sollen nicht nur Speise-, sondern auch alle Grünabfälle und Verrottbares entsorgt werden. Es wird keine Leihgebühr erhoben. Die Leerung einer Tonne kostet zwei Euro. Nach einem Jahr sollen die Ergebnisse ausgewertet werden.