140 neu Erkrankte und acht weitere Tote – das ist die bittere Bilanz in der Corona-Pandemie vom Wochenende in Märkisch-Oderland. Am Sonntag vermeldete die Kreisverwaltung insgesamt 728 aktuell am Virus Erkrankte. Die Gesamtzahl der Toten stieg auf 150, der Sieben-Tage-Inzidenzwert laut Landes-Gesundheitsamt auf 219,1 (Freitag: 183,9).

Weitere Corona-Einschränkungen kommen

Märkisch-Oderland hat damit den magischen Wert von 200 überschritten, bei dem es laut bundeseinheitlicher Regelung zu strengeren Beschränkungen kommen muss: Es gelte ab sofort ein Bewegungsradius für touristische Ausflüge, Sport und Bewegung im Freien von 15 Kilometer um den Landkreis Märkisch-Oderland herum, teilt die Kreisverwaltung mit. 813 Märkisch-Oderländer sind aktuell unter häusliche Quarantäne gestellt.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.