Am Abend des 1. August wurden Polizisten in den Müncheberger Weg gerufen. Dort waren etwa 150 Quadratmeter Busch- und Heideland in Flammen aufgegangen.
Bereits am Vortag hatte es einen ähnlichen Sachverhalt gegeben. In beiden Fällen ist ein Jugendlicher vor Ort ausgemacht worden. Ob er mit den Vorfällen etwas zu tun hat, werden die nun folgenden Ermittlungen zeigen.