Wie die weiter vervollkommnete Orgel klingt, das können Besucher der kleinen, aber feinen Döbberiner Dorfkirche am Sonnabend, ab 15 Uhr, im Rahmen des 3. Döbberiner Benefiz-Weihnachtsliedersingens erleben. Gastgeber ist die Initiativgruppe zur Orgelrestaurierung, der vor allem Mitglieder des örtlichen Heimatvereins und der Kirchengemeinde angehören. Der Erlös der Veranstaltung fließt auch diesmal komplett in die Sanierung der Sauerorgel. Obwohl die Veranstalter keinen Eintritt erheben, hoffen sie auf erneut engagierte Spender. Diese haben bislang bereits maßgeblich zur Sanierung des historischen Instrumentes in der Dorfkirche beigetragen.
Mit Orgelspieler Martin Schulze aus Frankfurt präsentiert sich in Döbberin der neue Orgelsachverständige für Märkisch-Oderland. Es gibt Glühwein, Kaffee und Plätzchen. Und Döbberins Ortsvorsteher Ralf Tomczik liest lustige Weihnachtsgeschichten