Der Wind ist kalt. Zum Glück hat am Freitagvormittag der Regen in Regenmantel aufgehört, als am einstigen Trafo am Dorfrand die Autos vorfahren. Denn Feuchtigkeit wäre schrecklich - wurde doch in der vom Verein Kunstregen selbsternannten kleinsten Galerie der Welt die erste Ausstellung des Jahres...