Am nebelverhangen Samstagnachmittag startete zum fünften Mal das große Lichterfest im Gemeindehaus in Genschmar. Organisiert wurde es von der Kita „Zwergenland“ mit Leiterin Carmen Eichbaum. Sie und ihr Team betreuen 25 Kinder im Alter von Null bis sechs Jahren. Unterstützt wurde diese Veranstaltung vom Heimatverein Oderaue Genschmar mit Chefin Conny Baganz, der Freiwilligen Feuerwehr des Ortes unter Leitung von Ortswehrführer Matthias Gülke, Bürgermeister Dirk Hundertmark sowie den Eltern der Kita-Kinder. Los ging es mit einem kreativen Basteln. Das Bastelmaterial stellte die Kita kostenlos zur Verfügung. Mit viel Eifer bastelten die Kinder  mit Erzieherin Carolin Voß-von Cziczewski bunte Laternen und Windlichter. Marvin (11) und Florian (13) fertigten lustige Stofftiere. Dazu befüllten sie unter Anleitung von Erzieherin Carmen Eichbaum bunte Socken mit Körnern und versahen sie mit einem Knopf-Gesicht. Dekorative Adventsgestecke bastelten Praktikantin Isabell Fröhlich aus Genschmar und Nina Heydecke (Mutti von Hannah, drei Jahre) aus Bleyen, die zum ersten Mal mit dabei und begeistert war. Bei weihnachtlicher Musik gab es für alle ein gemütliches Kaffeetrinken mit selbstgebackenem Kuchen der Eltern. Auf dem Hof loderten die Feuerkörbe unter Aufsicht der Feuerwehrleute. Eberhard Krüger, Conny Baganz und Gabi Krüger vom Heimatverein servierten Gegrilltes, Pommes und Glühwein. 60 mit Helium befüllte Wunschballons an den Weihnachtsmann wurden gemeinsam auf die Reise geschickt. Anschließend startete der Laternenumzug, entlang eines mit hunderten Lichtern ausgewiesenen Weges.(eml)