638588
In Neuhardenberg wurden die Narren wie gewohnt am Platz vor dem einstigen Bürgerhaus, dem jetzigen Rewe-Markt erwartet, Marktleiter Dieter Palm hatte mit seinem Team wieder dafür gesorgt, dass alles reibungslos von statten gehen konnte. Dafür erhielt er von Narrenpräsident Ralf Gehrke einen Orden.
Das neue Prinzenpaar des Neuhardenberger Carnevalsvereins Marxwalde 1972, Ivonne und Sven Krysto, eröffneten die 45. Saison. Sie steht unter dem Motto: "Heut wird gefeiert und gelacht - beim Karneval in 1001er Nacht". Mit einem Ersatzauto wurde das Musikvehikel durchs Dorf kutschiert. Der herzlichen Begrüßung tat das ebenso keinen Abbruch wie das schlechte Novemberwetter.
Neuhardenbergs Bürgermeister Detlef Korbanek überreichte dem Prinzenpaar den Schlüssel der Macht und wüschte eine stimmungsvolle Regentschaft. Die Stadtkasse sei nicht so leer wie zur 44. Saison, erklärtet er. Es gebe Hoffnung, aus den Zwängen des Haushalts-sicherungskonzepts zu entfliehen.
Traditionsgemäß gaben die Karnevalisten einige Kostproben ihres Programms, das am 18. November ab 20 Uhr in der Turnhalle geboten wird (Eintritt frei!). Sowohl die Fünkchen als auch die allerjüngsten, die "Stolpergfüße" machten ihre Sache gut. Um etwas gegen dien Kälte zu tun, wurde ihnen ein großer bunter Teppich ausgebreitet. Was für die Tänzer eine zusätzliche Herausforderung war. Auch die beiden Funkenmariechen Gerda Fischer und Hanna Matthes wurden für ihre tollen Darbietungen gefeiert.
"Wir sind mit dem Auftakt sehr zufrieden", erklärte im Anschluss Diana Gehrke vom Vorstand des Vereins. Gefreut habe man sich, dass an diesem Sonnabend auch der Bürgermeister selbst gekommen war, um den Schlüssel zu überreichen. "Das ist auch eine Anerkennung für unsere Arbeit. Wir betreuen derzeit 40 Kinder und Jugendliche", so Diana Gehrke.
In Lebus lud der Lebuser Carnevalsclub LCC zur Eröffnung der 49. Saison unter dem Motto "Venedig, Rom, Milano - Carneval Italiano!" ein. Um 11.11 Uhr wurde die Macht vom gerade erst zum amtierenden Lebuser Bürgermeister gewählten Detlev Frye übernommen. Auch wenn die Politik an dem Tag außen vor blieb: Für die Lebuser dürfte diese Narrenzeit eine recht politische werden. Denn bis Mitte Januarkönnen sich weitere Bürgermeisterkandidaten in Stellung bringen, die dann auch über Aschermittwoch hinaus von sich reden machen wollen, der ausgerechnet auf den Valentinstag fällt.
Wenige Stunden später begann die große Faschingsveranstaltung. Ab 20 Uhr hieß es im Kulturhaus wieder "Lebuser schau Helau Helau!". Bestens gelaunt und zumeist auch entsprechend dem Motto des Abend kostümiert waren die Gäste in den dann gut gefüllten Festsaal gekommen, um den nach festem Reglement ablaufenen Zeremonie mitzuerleben. Für absolute Begeisterung sorgten erneut die Tänzerinnen des LCC. Im Anschluss wurde viel getanzt und fröhlich gefeiert.
Lebus Helau! Sonnabend begann die große Festveranstaltung im Kulturhaus unter dem Moto "Venedig, Rom, Milano - Carneval Italiano!".Fotos (3): Johann Müller
Adrett: Tolle Tanzeinlagen boten die Lebuser Funken.
Gelungene Kostprobe: Die Neuhardenberger Fünkchen, die u.a. von Sophie Matthes, Laura Krüger und Jana Scharen ausgebildet werden, trotzten dem schlechten Wetter.Fotos (3): MOZ/Ulf Grieger
Toller Mariechentanz: Gerda Fischer in Aktion
Schlüsselübergabe: Das neue Prinzenpaar des Neuhardenberger Carnevalvereins, Sven und Ivonne Krysto, erhält von Bürgermeister Detlef Korbanek die Insignien der Macht.
Carneval Italiano: Das Motto der Lebuser Festveranstaltung bestimmte auch die Kostümwahl des Publikums. In gemütlicher Runde wie hier wurde der Start der fünften Jahreszeit gefeiert.
Auftakt der fünften Jahreszeit in Lebus und Neuhardenberg
Teppich schützte die Tänzer vor der Novemberkälte in Neuhardenberg
Mehr Bilder zum Thema: www.moz.de/fotos