Unter ihnen die Cocktailtomate "Black Cherry", die früheste Freilandtomate "Matina" sowie auch die Fleischtomate "Ochsenherz", die sich hervorragend fürs Gewächshaus eignet. "Umso kleiner die Früchte desto robuster sind sie und stehen bis zum ersten Frost wie die Wildtomate", so Gärtner Nico Kierstein.
Weiterhin gab es ein breites Pflanzensortiment an Gewürzen, Kräutern, Salaten, Zuccini, Paprika, aber auch Kornblumen, Atlasblume einfache Sommerastern u.v.m.
Marion Domann aus Diedersdorf war zum ersten Mal mit dabei. "Ich bin angenehm überrascht und habe sechs Sorten Tomaten, Paprika, Gurken, und Riesensonnenblumen erstanden, und bin gespannt wie das Gemüse schmecken wird.", sagt sie. Der neunjährige Felix hatte Spass beim Verkaufen und vermittelte den Kunden sein Wissen über die Schnittblume "Drachenkopf" und von Gewürzen. Ute Bockholt informierte an ihrem Stand über ökologisch erzeugtes Saatgut. Sie bot Blumen-, Gemüse- und Kräutersämereien, w.z.B. Ringelblume, Sommerlupine, Kopf- und Pflücksalate, Kresse, Rukula, Basilikum, Dill, Gartenkerbel u.v.m. an.
Zur Landpartie gibt es am 10. und 11. Juni einen Tag der offenen Tür mit Führungen durch den Kräutergarten und kleinen Überraschungen, kündigte Antje Kierstein an.