Jörg-Rainer Matthias ist gestern während eines Festgottesdienstes in der Seelower Stadtkirche als neuer Schulpfarrer der Region eingeführt worden. Offiziell trat der 49-Jährige die Stelle bereits am 1. August an. Er arbeitet seit dem als Religionslehrer am Seelower Gymnasium, der Bertolt-Brecht-Oberschule sowie an der Letschiner Grundschule.
Neu ist die Aufgabe unterdessen nicht für Matthias. Der Pfarrer gibt bereits seit 1996 Religionsunterricht in der Region, in Seelow und bis zur Schließung der Woriner Grundschule auch dort. Allerdings betreute er hauptberuflich den Pfarrsprengel Neuentempel. 20 Jahre lang hatte Jörg-Rainer Matthias dort die Pfarrstelle inne. Er kam damals als Vikar aus Perleberg ins Oderland.
Auf seine Aufgabe als Schulpfarrer freut sich der Vater von drei Kindern. "Nach zwei Jahrzehnten wollte ich eine Veränderung", sagte er. "Als Religionslehrer zu unterrichten, das war mein großer Wunsch. Jetzt ist es sogar ein Stellenwechsel ohne Umzug geworden. Das ist einfach wunderbar."
Einen Pfarrsprengel wird Jörg-Rainer Matthias künftig nicht mehr betreuen. Ganz auf ihn verzichten müssen die Gemeindeglieder des Sprengels Neuentempel aber auch in Zukunft nicht auf ihn. Matthias wird für seine Frau Rahel Charlott Mielke, die künftig die Pfarrstelle übernimmt, einspringen. Außerdem leite er auch künftig den Konfirmandenunterricht, so der Pfarrer.Mit Matthias als neuen Religionslehrer unterrichten jetzt insgesamt vier Pfarrer in der Stadt Religion. Damit ist Seelow gut abgedeckt. Denn bis auf die Förderschule, in der sich zwar das CVJM engagiert, aber bislang kein Religionsunterricht angeboten wird, sind künftig alle Schulen sowohl mit dem Fach LER als auch Religion abgedeckt. Die Akzeptanz des Unterrichts sei in der Region gut, schätzt Jörg-Rainer Matthias ein. Am Gymnasium liege die Quote der LER- und Religionsschüler bei 50 zu 50. Ähnlich sei die Aufteilung auch an der Ober- und Letschiner Grundschule. 105 Kinder mit und ohne christlichem Glauben unterrichtet er bislang an den drei Schulen.
Parallel zum Unterricht bietet der neue Schulpfarrer an der Oberschule eine Musik-Arbeitsgemeinschaft an, einen Gospel-Mädchenchor. Am Mittwoch beim Präsentationstag der Schule wird der Chor zum ersten Mal öffentlich auftreten, kündigte er bereits an. Im nächsten Halbjahr will Matthias auch am Gymnasium eine Gospel-Musik-AG einrichten. Wer sich dafür interessiert, kann sich schon jetzt bei ihm anmelden.