Damit musste der Kreisausschuss nun agieren. In seiner jüngsten Sitzung hat er eine Liste mit elf Personen beschlossen, die für die Dauer der nächsten fünf Jahre den Beirat besetzen. Die Entscheidung des Kreisausschusses hat beschließenden Charakter. Die Frauen und Männer gelten damit als bestätigt. Im neuen Naturschutzbeirat wirken mit: Frank Küchler aus Werder (Deutsche Akkredititierungsstelle), Knut Kucnik aus Altlandsberg (Schäfer), Jörg Leue aus Buckow (Maschinenbauingenieur, Mitarbeiter in der Gemeindeverwaltung Petershagen-Eggersdorf), Martin Müller aus Hohenwutzen (Rentner), Holger Pfeffer aus Müncheberg (wissenschaftlicher Mitarbeiter Zalf), Conrad Philipps aus Wriezen (Rentner, Förster a.D.), Thomas Pietschmann aus Buckow (Landesbetrieb Forst, Oberförsterei Strausberg), Ulrike Raulf aus Wulkow bei Lebus (Landwirtin), Toralf Schiwietz aus Kienitz (Geschäftsführer Euroregion Pro Europa Viadrina), Prof. Antje Stöckmann aus Dannenberg (Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde) und Prof. Joachim Quast (Zalf, Institut für Landschaftswasserhaushalt).
Alle Anfragen oder Hinweise für die Arbeit des Gremiums können an die untere Naturschutzbehörde des Kreises gerichtet werden.