Manschnow. Am Sonnabend ist es gegen 10.25 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B 1 zwischen Küstrin-Kietz und Manschnow gekommen. Dabei wurden fünf Personen schwer- und vier Personen leicht verletzt. Eine 29-jährige Mazda-Fahrerin war aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und kollidierte dort mit einem Renault. Ein hinter dem Renault fahrendes Auto versuchte nach rechts auszuweichen, prallte gegen einen Baum und schleuderte anschließend in den Renault. Es waren ein Rettungshubschrauber und Kräfte der Seelower, Manschnower und Lebuser Feuerwehr im Einsatz. Die B 1 war für zwei Stunden voll gesperrt.