Der Telefon-Betrüger erzählte, dass bei dem Unfall ein kleines Mädchen schwer verletzt worden war. Nun müsse der vermeintliche Unfall-Verursacher ins Gefängnis, wenn nicht eine Kaution von bis zu 15.000 Euro aufgebracht würde.

Kühler Kopf hielt in der Situation

Die Angerufenen ließen sich jedoch von dem psychischen Druck, den solch ein Anruf aufbaut, nicht um ihren kühlen Kopf bringen und fragten ganz gezielt nach Einzelheiten des vorgeblichen Unfalls. Die Gespräche waren dann auch schnell beendet…