Die Sachspenden-Aktivitäten haben in den vergangenen zwei Wochen stark abgenommen. „Leider. Dabei müssen immer mehr Menschen ihr Zuhause verlassen“, berichtet Fabian Mielke von der Seelower Initiative „handinhand für Menschen“. „Aus diesem Grund ist es jetzt besonders wichtig, den Ukrainern unsere Hilfe zukommen zu lassen.“ Deshalb machen er und seine Mitstreiter noch einmal mobil – mit einer besonderen Aktion.
„Jede Spende = 1 Bratwurst inne Hände“ – so lautet das Motto der nächsten Sachspendensammlung für ukrainische Flüchtlinge, die die jungen Leute von „handinhand für Menschen“ organisieren. Am Sonnabend, 2. April, können die Sachspenden zwischen 10 und 13 Uhr auf dem Marktplatz in Seelow abgegeben werden. Für jede Sachspende gibt es eine Bratwurst, frisch vom Grill.
Nicht entgegengenommen wird Kleidung. „Die Kleiderkammern sind voll“, informiert Fabian Mielke. Aber vieles andere wird gebraucht – zum Beispiel Babynahrung wie Milchpulver, Gläschen oder Quetschies, Instant-Gerichte, Konserven, Müsli-Riegel, Nüsse, Nudeln und Reiswaffeln sowie Rucksäcke, Kinderwagen, Babyschalen und Kindersitze, Spielzeug, Schmerzmittel, Verbandsmaterial, Hygieneartikel wie Duschbad, Seife, Rasierer, Rasierschaum, Feucht- und Taschentücher, Windeln in allen Größen und Damenbinden, Tampons, aber auch Feldbetten, Schlafsäcke, Matratzen, Decken und Iso-Matten.
„Wir haben in Zusammenarbeit mit anderen Hilfsorganisationen die Möglichkeit, die Hilfsgüter in den kommenden Tagen an die Grenzen zu befördern“, so Mielke. „Wenn Flüchtlinge in MOL Sachspenden benötigen, werden sie auch hier verteilt.“
Die Aktion soll auch Anlaufpunkt für Flüchtlingsfamilien sein, die über die Gastfamilien eingeladen wurden. Sie können sich untereinander vernetzen und sich mit Info-Material versorgen. Fabian Mielke: „Wir sind dabei auch Dolmetscher zu organisieren, bisher haben wir eine Person.“ Für die Kinder wird es voraussichtlich eine Hüpfburg geben.
Das Märkische Medienhaus hat gemeinsam mit Caritas International die Spendenaktion „Brandenburg hilft Flüchtlingen aus der Ukraine“ gestartet. Das Spendenkonto lautet: Caritasverband Berlin IBAN: DE31 1002 0500 0003 2135 00 BIC: BFSWDE33BER Stichwort: „Ukraine – Brandenburg hilft“.
Weitere Informationen zum Thema Ukraine-Hilfe finden Sie auf unserer Themenseite.
Alle aktuellen Entwicklungen im Krieg zwischen Russland und der Ukraine gibt es in einem Liveticker.