Am Kita-Haus II in Neuhardenberg sind derzeit Bauarbeiter zugange. Das Gebäude gegenüber des Kindergartens in der Friedrich-Engels-Straße ist eingerüstet, oben vom Dach hört man lautes Hämmern, fleißiges Tun. Die Dach- und Zimmererfirma Holzbart erneuert die Dachhaut des Hauses, welches in die Jahre gekommen war. Die Baumaßnahme kostet insgesamt 172.000 Euro – Fördermittel über Leader fangen rund 70 Prozent der Kosten ab, erklärte Bauamtsleiter Tino Krebs am Dienstag auf Nachfrage dieser Zeitung. Die Dacherneuerung sollte eigentlich schon fertig sein, so Krebs. Aufgrund des Regens verzögert sich alles noch um zwei Wochen.

Tapeten und Teppiche zu erneuern

Allerdings sei im Zuge der Dacharbeiten auf der linken Seite im Gebäude Wasser eingedrungen, wodurch die Räume des Vereins 2000 und der Bibliothek in Mitleidenschaft gezogen wurden. Die Dachfirma lässt über Unternehmen den Schaden jetzt beheben, dabei auch die Tapeten und Teppiche in den Räumen erneuern, so Krebs. Coronabedingt ruhe derzeit eh’ das Vereinsleben im Haus, weiterhin nutzbar seien aber die Bibliothek, die Räume der Tafel sowie des Kita-Hortes.