Am späten Donnerstagabend (21. Januar) hielten Bundespolizisten in der Ortslage Manschnow einen Mercedes Sprinter zu einer Kontrolle an. Dessen 26 Jahre alte Fahrer wollte angeblich Altkleider transportieren. Jedoch fanden sich im Laderaum des Kleintransporters ca. zwei Tonnen gepressten Tabaks. Der zuvor noch nicht in Erscheinung getretene Mann wurde daraufhin vorläufig festgenommen. Nun gilt es zu klären, woher die Ladung stammte und was damit letztlich geschehen sollte.