Hoch über dem hinteren Gärtnereigelände von Neulangsow steht der Mast mit dem Storchennest, aus dem das Küken abgestürzt ist. Zum ersten Mal überhaupt war in diesem Jahr das schon 2003 aufgestellte Nest besetzt worden, für das die Korbmachermeisterin Thea Müller noch die Unterlage gefertigt hatte. Vier Eier hatte die Störchin gelegt. Aber nur ein Küken hat den Absturz am Freitag, 18. Juni, überlebt.
...