Am Freitagnachmittag (29. Juli) gegen 15.55 Uhr, wurden Polizisten zur B112 gerufen. Auf Höhe des Alt Zeschdorfer Mühlenfließes war nach bisherigen Erkenntnissen ein Radfahrer ohne Beteiligung Dritter gestürzt und hatte sich dabei lebensbedrohliche Verletzungen zugezogen.
Trotz allen Einsatzes von Rettungskräften verstarb der 57-Jährige noch am Unfallort. Jetzt wird zur Ursache des Geschehens ermittelt. Den Vorfall teilte die Polizei erst am Montag, 1. August, mit.