Ein Schaden in Höhe von rund 5000 Euro ist in der Kreisstadt über die Feiertage durch mutwillige Zerstörungen entstanden. So wurde über Weihnachten am Busbahnhof eine Scheibe eines Wartehäuschens zerstört. Zu Silvester wurden fünf der elf Hundekot-Tütenspender zerstört. An der Oberschule wurden Abfallbehälter beschädigt.

250 Euro Belohnung für sachdienliche Hinweise

Da sich diese Taten nahtlos in den Vandalismus einfügen, der über das gesamte vorige Jahr verteilt zu sehen war, wird die Verwaltung nun härtere Maßnahmen ergreifen, informiert Hauptamtsleiter Robert Nitz. In Absprache mit Bürgermeister Jörg Schröder ruft die Verwaltung dazu auf, Hinweise zu den Taten zu geben. Führen diese Hinweise zur Identifizierung der Täter, wird die Stadt dies mit 250 Euro belohnen.

Bitte um mehr Aufmerksamkeit der Bürger

Bürgermeister Jörg Schröder bittet zugleich die Einwohner, aufmerksamer zu sein. Sollten Täter beobachtet werden, die in der Stadt öffentliche oder auch private Einrichtungen zerstören oder beschmieren, bittet er um Anzeige bei der Polizei und wenn möglich eine Dokumentation.

Hinweise per E-Mail an ordnungsamt@seelow.de