Seelow hat seine eigene Version von Aschenputtel: Die Stadtverwaltung hatte im Dezember 2021 gemeinsam mit dem Tourismusbüro und den Einzelhändlern in der City bis Weihnachten zum dritten Mal die Nikolausstiefel-Aktion durchgeführt. 101 Kinder-Schuhe wurden dafür bei der Lichternacht Ende November im Tourismus-Büro abgegeben und anschließend von den Touristikern zu den verschiedenen Geschäften in der Kreisstadt gebracht.
Die Einzelhändler füllten dann das Schuhwerk nach eigenen Vorstellungen für den Nachwuchs. Ab dem Nikolaustag, 6. Dezember, konnten die Kinder ihren Stiefel in den Läden suchen und gut gefüllt gratis wieder mitnehmen.

Welchem kleinen Aschenputtel fehlt der Schuh?

Nun teilte Angelika Voigt vom Tourismusbüro mit, dass ein Nikolausstiefel noch immer nicht abgeholt wurde. „Mit Sicherheit fehlt einem kleinen Mädchen ein Schuh.“ Dem Aschenputtel. Den gefüllten Stiefel gibt es in der Tourist-Info. Gegen Vorzeigen des zweiten Exemplars kann die Besitzerin sich dort ihren kleinen Schuh zu den Öffnungszeiten der Einrichtung gern abholen.