Beim Lebuser Weihnachtsmarkt erwartete die Gäste im Innenhof und im Gotteshaus sowie im Museum „Haus Lebuser Land“ und auf der Schulstraße am Sonnabend, 3. Dezember, ein buntes vorweihnachtliches Treiben. Neben den Organisatoren – dem Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr, dem Heimatverein, der Kirchengemeinde und der Stadt Lebus – wirkten an dem traditionellen Event erneut zahlreiche Händler, Künstler sowie einige Gewerbetreibende und der Kinderring Neuhardenberg mit. Die sorgen für einige Überraschungen.
Kurz nach Eröffnung am Samstagnachmittag erfreuten in der Kirche von Lebus bei Frankfurt (Oder) der Chor der Volkssolidarität sowie der Chor der Burgschule die Gäste mit kleinen Programmen.
Schöne Tradition: Der Chor der Volkssolidarität der Stadt hatte ein Programm mit besinnlichen weihnachtlichen Weisen einstudiert.
Schöne Tradition: Der Chor der Volkssolidarität der Stadt hatte ein Programm mit besinnlichen weihnachtlichen Weisen einstudiert.
© Foto: Cornelia Mikat
Ein Highlight des Nachmittags - der extra angereiste Weihnachtsmann beteiligte sich - wenn auch anschließend ganz schön außer Atem, an einem Tanz der Minifunken des LCC-Karnevalvereins.
Aufregende Begegnung: Edgar, fünf Jahre alt, und sein jüngerer Bruder Karl aus Lebus trafen auf dem Weihnachtsmarkt den Weihnachtsmann.
Aufregende Begegnung: Edgar, fünf Jahre alt, und sein jüngerer Bruder Karl aus Lebus trafen auf dem Weihnachtsmarkt den Weihnachtsmann.
© Foto: Cornelia Mikat

Etliche neue Angebote lockten an die Stände

Zudem präsentierten diesmal Gäste aus dem polnischen Gorzyca kunstvoll gestaltete Keramikkunstwerke aus der Behindertenwerkstatt ihrer Stadt.
Im Innenhof der Lebuser Kirche: Trotz frostigem Wetter herrschte großer Andrang.
Im Innenhof der Lebuser Kirche: Trotz frostigem Wetter herrschte großer Andrang.
© Foto: Cornelia Mikat
Erstmals war auch Anja Thiessen mit schönen Textil- und Holzexponaten einer Reitweiner Behindertengruppe zum Weihnachtsmarkt gekommen. Ebenfalls neu dabei waren die Kinder des Jugendclubs Alt Zeschdorf. Sie warben mit einer ganzen Palette von Offerten um Hilfe für ihre Jugendeinrichtung.
Vor dem Haus Lebuser Land: Für die Großen gab es Glühwein und junge Gäste wie Gero, Lieven und Jamie wärmten sich die Hände.
Vor dem Haus Lebuser Land: Für die Großen gab es Glühwein und junge Gäste wie Gero, Lieven und Jamie wärmten sich die Hände.
© Foto: Cornelia Mikat

Kinder warben um Erhalt ihres Alt Zeschdorfer Jugendclubs

Nachdem die Jugendlichen und Kinder im Herbst dank einer Demo und Protest im Gemeinderat schon erreicht hatten, dass ihr Jugendclub nicht aus Energie- und Kostengründen über die Winterzeit von der Gemeinde geschlossen wird, leisteten die Jugendclubmitglieder jetzt beim Weihnachtsmarkt in Lebus dafür einen eigenen Beitrag.
Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Lebus: Ihr Förderverein gehörte auch in diesem Jahr zu den Hauptorganisatoren des Lebuser Weihnachtsmarktes.
Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Lebus: Ihr Förderverein gehörte auch in diesem Jahr zu den Hauptorganisatoren des Lebuser Weihnachtsmarktes.
© Foto: Cornelia Mikat
So hatten sie extra für den Verkauf an ihrem Stand große Engel aus Holz und Ton gebastelt. Außerdem konnten Gäste Weihnachtsanhänger aus Holz, selbst gemachte Marmeladen und Plätzchen sowie Grußkarten und Adventsgestecke erwerben.
Selbst gebastelte Engel im Angebot: Für die Unterstützung des Jugendklubs Alt Zeschdorf.
Selbst gebastelte Engel im Angebot: Für die Unterstützung des Jugendklubs Alt Zeschdorf.
© Foto: Cornelia Mikat

Spendensammlung für die Energiekosten erfolgreich

Ramona Glöge, die Betreuerin des Jugendclubs lobte den Ideenreichtum und erklärte: „Mit den Angeboten und einer Geldsammlung wollen die Kinder einen Teil der nötigen Energiekosten zusammenbringen.“ Unterstützt wurden die fleißigen Spendensammler Josephine, Fabio, Jannie, Noah, Lieven, Lilly und Felix auch von den besonders für den Jugendklub engagierten Muttis: Nadin Kreis und Leane Wenzel.
Begeisterten das Publikum in der Kirche: Auftritt trotz zahlreicher Erkrankungen - der Chor der Lebuser Burgschule.
Begeisterten das Publikum in der Kirche: Auftritt trotz zahlreicher Erkrankungen - der Chor der Lebuser Burgschule.
© Foto: Cornelia Mikat
Schüler Noah berichtete, dass der Jugendclub für sie alle ganz doll wichtig sei, um Freunde zu treffen, Hausaufgaben zu machen, gemeinsam zu basteln, zu backen und zu spielen.
Insgesamt kamen am Sonnabendnachmittag beim Weihnachtsmarkt zugunsten des Clubs über 500 Euro zusammen.
In Lebus sorgten zahlreiche fleißige Helfer an Stände mit Glühwein oder wärmender Suppe für das Wohl der Gäste.
In Lebus sorgten zahlreiche fleißige Helfer an Stände mit Glühwein oder wärmender Suppe für das Wohl der Gäste.
© Foto: Cornelia Mikat

Rezept für Waffeln zum Nachbacken

Silvia Hoppe, vom Kinderring Neuhardenberg als Träger des Jugendclubs, die den ganzen Nachmittag auf dem Weihnachtsmarkt leckere Waffeln herstellte, möchte allen Freunden und Unterstützern des Jugendklubs an dieser Stelle – quasi als kleines Dankeschön – einmal ihr Waffelrezept verraten.
Der von ihr auf dem Markt verwendete Waffelteig bestand aus 250 g Fett, 200 g Zucker, 500 g Mehl, vier Eiern, einem halben Liter Milch sowie einem Päckchen Backpulver sowie zwei Päckchen Vanillinzucker und etwas abgeriebener Zitronenschale. Die Masse in ein Waffeleisen geben und ausbacken.
Frauen des Heimatvereins der Stadt hatten leckeren Kuchen gebacken: Das kleine Café im Museum Haus Lebuser Land war stets gut besucht.
Frauen des Heimatvereins der Stadt hatten leckeren Kuchen gebacken: Das kleine Café im Museum Haus Lebuser Land war stets gut besucht.
© Foto: Cornelia Mikat

Geldspenden für Jugendclub weiter willkommen

Wer nicht auf dem Weihnachtsmarkt war, den Erhalt des Jugendclubs in Alt Zeschdorf, aber unterstützen möchte, kann dies übrigens immer noch mit einer Geldspende auf einem extra bei der Sparkasse Märkisch-Oderland eingerichteten Spendenkonto tun.
Empfänger: Kinderring Neuhardenberg e.V.
Sparkasse MOL
IBAN: DE 1417 0540 4030 0071 9023
BIC: WELADED1MOL
Verwendungszweck: Jugendclub Alt Zeschdorf in Not
Alles rund um das Thema Weihnachten 2022 finden Sie auf einer Themenseite.