Im zehnten Jahr der inzwischen zur Weihnachtstradition gewordenen Adventskalenderaktion des Lions Club Strausberg ist kein Ende des Erfolgs abzusehen. "Alle 5000 Exemplare sind verkauft", freute sich Präsident Hardy Gudzinski vor wenigen Tagen bei der Ziehung der Gewinnzahlen im Neuenhagener Einstein-Gymnasium. Von dem Kalender, der für fünf Euro erworben werden konnte, profitieren mehrere Seiten: Einerseits fließen die Erlöse – nach Abzug der Herstellungskosten immer noch etwa 20 000 Euro – in den Lions-Pott, aus dem Schulprojekte in der Region unterstützt werden. So zum Beispiel die Schul­sternwarte des Einstein-Gymnasiums. Andererseits haben dank stetig steigender Sponsorenzahl Besitzer des Kalenders vom 1. bis 24. Dezember täglich die Chance auf viele hochwertige Preise.
Jeder Kalender hat eine individuelle Gewinnnummer. Ob sie gezogen wurde, kann täglich auf der Seite www.lionsclub-strausberg.de und einmal pro Woche in der MOZ überprüft werden. Auf der Website des Clubs finden Schulen, die sich eine Förderung ihrer Projekte wünschen, dazu Infos und das Antragsformular.