32 Drachenboot-Teams haben dazu gemeldet, zwar kein neuer Rekord, "aber recht beachtlich", wie Veranstalter Christian Schlatter findet. Er freut sich vor allem, dass wieder viele Teams aus Strausberg und Umgebung dabei sind - beispielsweise die Spartaner, die Tschämpions, die KO Dragons und die Knochenjäger. An den Bedingungen hat sich nichts geändert. Pro Team starten 16 Personen, davon mindestens sechs Frauen und ein Trommler.
Wie in den Vorjahren wird es wieder verschiedene Cups geben: den Schlatter-Cup, BmW Skjellet-Cup, SWG-Cup, Stadtwerke-Cup und Sparkassen-Cup. Die besten sechs Strausberger Mannschaft treten zudem wieder um den Pokal der Bürgermeisterin an.
Los geht es bereits am Freitag. Die traditionelle Jugendnacht gestalten ab 18 Uhr Bands aus der Region wie Students Unplugged, Ohne Freunde und Bittere Pillen. Als DJs haben sich beispielsweise Schulz & Müller (Synchronbetrieb) und Romeofoxtrott (Perlekind) angekündigt.
Neu sind am Sonnabend das Disco-Elektrozelt mit DJ Daniel Boon (Ostfunk) und die Kult-Nacht mit der Oldie-Companie auf der neu gestylten Open-Air-Showbühne. Dann werden Hits der Beatles, der Rolling Stones sowie von Kiss und vielen anderen bekannten Bands erklingen.
Parallel zu den Drachenbootrennen findet auf dem Kulturpark-Gelände wieder der traditionelle Familientag der Sparkasse Märkische-Oderland statt. Kinder können sich einmal mehr auf Riesenhüpfburgen, Ponyreiten und Schminken freuen. Auch ein Zauberer soll kommen.
Natürlich werden zudem diverse Schaustellerbetreiber die Besucher mit Autoscooter und anderen Attraktionen locken. Angekündigt hat der Veranstalter am Sonnabend gegen 13 Uhr eine Liveperformance von SchlagFertig. Dabei handele es sich um "Schlagzeugdarbietungen der Superklasse", heißt es.