Bei seinen regelmäßigen Führungen im Museum bietet der Verein auch Besichtigungen des Flugzeugs an, das gegenwärtig neben dem Abfertigungsgebäude postiert und dort beliebtes Fotomotiv ist. Für die nächste Zeit sind auch noch Besichtigungen verabredet, war bei Horst Hörmann vom Verein zu erfahren. Damit die Tourführer mit den Gästen "nicht über den halben Flugplatz laufen" müssen, müsse am neuen Platz noch ein Tor in den Zaun eingebaut werden. Zudem braucht die Maschine Verankerungen in der Erde, damit sie nicht vom Wind weggeblasen wird. Nicht zuletzt soll ein Stromanschluss geschaffen werden, damit eine Lüftung eingebaut werden kann. Bei Temperaturunterschieden gibt es derzeit Probleme mit Kondenswasser.