Zeugen haben am Dienstag, 8. Dezember gegen 20.10 Uhr, einen Nissan Micra ohne Kennzeichen auf der Landhausstraße in Strausberg entdeckt, mit dem offensichtlich Jugendliche umherfuhren und Rasenflächen beschädigten.
Kurz darauf wurde gemeldet, dass der Wagen nun auf der Seite liegen würde. Die Beamten fanden den Nissan im hinteren Bereich des Sport- und Erholungsparks vor, jedoch hatte man das Fahrzeug da bereits wieder auf die Räder befördert.

Blutspuren führten zu einem 17-jährigen Strausberger

Am Lenkrad des Autos konnten frische Blutspuren gesichert werden. Die sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung führte letztlich zum Antreffen eines 17-jährigen Strausbergers, der eine noch blutende Wunde an der Hand aufwies. Bei dem Jugendlichen fand sich außerdem ein Tütchen mit mutmaßlichen Drogen.
Kriminalisten der Inspektion Märkisch-Oderland ermitteln nun in der Angelegenheit und prüfen dabei, welche Rolle der junge Mann in der Sache gespielt hatte.