Einen Tag früher als geplant sind zwei Bahnübergänge in Strausberg für den motorisierten Verkehr gesperrt. Betroffen sind die Bahnübergänge Wirtschaftsweg und Hegermühlenstraße. Dort werden Gleisbau-, Stopf- und Straßenasphaltarbeiten durchgeführt, wie das Bahninfrastrukturunternehmen Spitzke mitteilt.
Zwischen Dienstag, 19. Oktober, ab 7 Uhr und Sonnabend, 23. Oktober, bis 6 Uhr können nur Fußgänger und schiebende Radfahrer passieren, sofern die Gleise nicht mit Schienenfahrzeugen besetzt sind.

Umleitungen werden eingerichtet

Im Auftrag der Deutschen Bahn erneuert Spitzke seit Anfang Oktober noch bis zum 15. November auf dem S-Bahn-Abschnitt zwischen Strausberg und Strausberg-Nord vier Kilometer Gleise. Es werden Schwellen ausgetauscht, im Bahnhof Strausberg Nord werden sechs Weichen erneuert und drei nicht mehr benötigte Weichen zurückgebaut.

Neben den Bahnübergängen Hegermühlenstraße und Wirtschaftsweg ist auch der Übergang in der Hohensteiner Chaussee von Mittwoch, 20. Oktober, 7 Uhr bis Sonnabend, 23. Oktober, 6 Uhr gesperrt. Umleitungen werden jeweils eingerichtet. Die Arbeiten finden am Tag und in der Nacht statt.