Die Entscheidung sei in enger Absprache mit der Gemeinde getroffen worden, und man bedauere sie sehr, hieß es. Vor mehr als 20 Jahren hatten die Rüdersdorfer die Tradition des Bergfestes wiederbelebt. Seit König Wilhelm IV. im Jahr 1847 das damalige Kalkberge besucht hat, wurde rund ums Bergamt in der Heinitzstraße gefeiert, später in der Redenzstraße und am Kesselsee. Zuletzt war das Fest an den Ursprungsort zurückgekehrt. Dort soll es auch 2021 wieder stattfinden.
Abgesagt - welche Konzerte und Veranstaltungen finden statt und welche nicht.