Nach dem erfolgreichen Modellversuch in Letschin wird es nun einen weiteren großen Impf-Tag im Landkreis Märkisch-Oderland geben: am 2. Juni in der Giebelseehalle in Petershagen-Eggersdorf. Wie das Doppeldorf-Rathaus jetzt mitteilte, sollen bei der Gelegenheit 1000 Dosen des Impfstoffs von Johnson & Johnson verabreicht werden. Dieser muss zum Erreichen einer Immunisierung nur einmal verabreicht werden. Man braucht also keine zweite Impfung. Das Angebot stehe allen Bürgerinnen und Bürgern über 18 Jahren und ohne Priorisierungsvorgabe offen, hieß es.

Doppeldorf-Bürgermeister lobt Helfer und kurze Wege

Organisiert wurde das Projekt in enger Kooperation von Landkreis und Gemeinde Petershagen-Eggersdorf. „Gemeinsam wollen wir damit das Impfangebot im Landkreis weiter verbessern und möglichst vielen ermöglichen, auf kurzem Weg zu einer Impfung zu gelangen“, erklärte Bürgermeister Marco Rutter. Er lobte, dass neben Mitarbeitern aus der Verwaltung auch zahlreiche ehrenamtliche Helfer an dem Tag unterstützen. „Nur mit ihrem Engagement war es möglich, in so kurzer Zeit diese durchaus herausfordernde Premiere zu stemmen“, so Rutter.

Landrat spricht von effizientestem Weg zur Immunisierung

Landrat Gernot Schmidt erklärte, Landkreis und Gemeinde zeigten hier, dass die kommunale Ebene ein elementarer Baustein der Pandemiebekämpfung sei. „Temporäre Impf-Tage vor Ort stellen den effizientesten und für die Bürger einfachsten Weg der Immunisierung dar.“ Auch Schmidt dankte den vielen technischen, organisatorischen und medizinischen Helfern, die diesen Impf-Tag ermöglichen.
Termine können laut Gemeindeverwaltung ab 31. Mai über die Webseite des Doppeldorfs online gebucht werden. Dort gebe es auch Informationen zum Impfstoff sowie alle notwendigen Unterlagen, die Besucher mitbringen müssen. Für einen reibungslosen Ablauf seien insbesondere der gedruckte, ausgefüllte und unterzeichnete Einwilligungs- und Anamnesebogen, der  Aufklärungsbogen zum Impfstoff, die Terminbuchungsbestätigung (kommt per Mail), Personalausweis bzw. Pass sowie Impfausweis zum Impf-Tag mitzubringen.

Parkplatz Elbestraße für Impf-Tag reserviert

Besucher werden gebeten, mit der S-Bahn bzw. Bus zu kommen. Der P+R-Parkplatz an der Elbestraße werde an dem Tag ausschließlich für Besucher des Impf-Tages geöffnet. Die ausgedruckte Terminbestätigung gilt als Zufahrtsberechtigung. Alle anderen Bahnpendler sollten auf den nördlichen P+R-Parkplatz an der Lessingstraße ausweichen.
Die Corona-Teststelle in der Giebelseehalle bleibt am Impf-Tag geschlossen.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.