Trotz allem Optimismus und Motivation in den Planungen ist der Dezember für Veranstalter und Gastronomen in diesem Jahr verloren. Das trifft auch eine der aktivsten Kultureinrichtungen der Region: „So sehr wir auch verstehen, dass das Wachstum der Infektionszahlen gestoppt werden muss, so traurig sind wir auch, dass wir nicht für unsere Gäste da sein können“, so Altlandsberger Schlossgut-Geschäftsführer Stephen Ruebsam. „Ob Plexiglasdingbums, Lüftungsanlagen, Konzepte oder Dauerputzen der Oberflächen, alle waren vorbereitet, damit ein bisschen etwas hätte stattfinden können, damit unsere Künstler und deren Entourage aus Roadies oder Technikern, Köche und Servicepersonal Arbeit haben. Wir wollten Restaurant und Café wieder öffnen, wir hatten viel festliches Programm vor, sogar für Silvester hatten wir schon kleine Lösungen.“
Aber das Virus hat den längeren Atem, darum richtet sich die Region nun ein auf ein Weihnachten daheim im kleinen Kreis. Einmal abgesehen von den Weihnachtskonzerten konnten die Altlandsberger die Dezember-Veranstaltungen noch schnell verschieben, die Tickets bleiben gültig: „Hauptsache zusammen“ (5.12.) findet nun am 17. April 2021 statt, das Stummfilm-Konzert (11.12.) gibt es nun am 19. März, Deutsch-Rockerin Christina Rommel zündet ihre Nachtlichter statt am 12.12. nun am 5. Februar an, die Musikalischen Residenzen zu Beethovens Geburtstag gibt es dann zum 251. Geburtstag am 16. Dezember 2021, Ebenezer Scrooge wird in seiner Weihnachtsgeschichte nun am 27. und 28. November 2021 auf der Bühne in der Schlosskirche Besuch von den Geistern der Weihnacht bekommen.

Mini-Wochenmarkt mit Musik

Besuchen können das Schlossgut natürlich nicht nur Geister, die Stadtinformation ist festlich geschmückt und geöffnet für alle, es gibt regionale Spezialitäten, Gerichte aus der Brauhausküche in Pfandgläsern, frisches Bier – und Warmes „to go“. Wer Weihnachten nicht kochen möchte, darf gespannt sein, die Gastronomen bereiten gerade ganze Menüs für daheim vor. Außerdem halten die Schlossgut-Macher an den Wochenmärkten am letzten Sonnabend des Monats fest, im Dezember ist es der vor dem vierten Advent, also der 19. Dezember. Der Tag ist übrigens ganz besonders, die Altlandsberger werden nämlich Leona Heines Weihnachtskonzert nicht ausfallen lassen, sondern live aus der Schlosskirche streamen. „Wir Kulturschaffenden und Gastronomen wünschen uns sehr, dass alle ,brav’ sind in der nächsten Zeit,“ sagt Ruebsam tapfer. „Damit wir alle wieder im neuen Jahr zusammenkommen können, die Branche braucht es dringend.“

Alle Änderungen: www.schlossgut-altlandsberg.de/aktuelles