„Auf das ganze Jahr gerechnet werden uns etwa 20 Prozent Umsatz fehlen“, schätzt Maik Eppert, Co-Chef von Eppis Taxizentrale in Strausberg. 18 Taxifahrer und zwei Büroangestellte hat das Unternehmen, das mit insgesamt 13 Fahrzeugen unterwegs ist.

Vier von 13 Fahrzeugen im Einsatz

Zu den Höchstzeiten der Corona-Krise im Frühjahr waren nur noch vier davon im Einsatz und alle Angestellten in Kurzarbeit. „Einige hatten von sich aus die Bereit...