Erneut ist die Sieben-Tage-Inzidenz an Neuinfektionen in Märkisch-Oderland, gerechnet auf 100.000 Einwohner, gesunken. Am Dienstag wurden zehn Neuinfektionen gemeldet. Das drückte die Inzidenzzahl auf 59,77, am Montag noch knapp 70. Weil gleichzeitig zehn bestätigte Fälle als genesen abgerechnet wurden, bleibt es bei der Zahl von 240 aktuell an Covid-19 erkrankten Märkisch-Oderländern. Die Gesamtzahl der bestätigten Fälle im Landkreis erhöhte sich auf 707. 581 Einwohner befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne. 14 werden weiterhin in den Krankenhäusern behandelt.

Hilfe über Kontakt zum Horte in Strausberg

Angesichts der zweiten Welle und des Teillockdowns hat das Alternative Jugendprojekt 1260 im Horte in der Peter-Göring-Straße sein Hilfeprojekt wieder aktiviert. Wer sich in Strausberg in häuslicher Isolation befinde oder aus anderen Gründen das Haus nicht verlassen möchte, kann Kontakt zum Horte aufnehmen und bekommt Hilfe zum Einkaufen und Gänge erledigen vermittelt. Organisator Leonid Krumheuer berichtet, dass das Angebot während der ersten Corona-Welle von zehn Menschen in Anspruch genommen worden sei. Die Helfer, die in einer Social-Media-Gruppe organisiert sind, seien über die ganze Stadt verteilt. Es werde also nicht nur im Strausberger Norden, wo sich das Horte befindet, Hilfe angeboten. Die jungen Leute achten darauf, dass die Bedürftigen einen festen Helfer bekommen, so dass sich ein Vertrauensverhältnis aufbauen könne.

Kontakt: Tel. 0163 9702794

Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.