Die "Anna" wurde 1968 in Polen gebaut und war bis zur Wende für die Fliegerschule der Gesellschaft für Sport und Technik der DDR am Flugplatz Schönhagen im Einsatz. Nach 1990 wurde sie von Unternehmen für Rundflüge verwendet. Im August 2013 startete sie zum letzten Mal. Kurz nach dem Start musste der Pilot wegen Triebwerksausfall notlanden. Alle Insassen überstanden den Vorfall gut, das Flugzeug aber war für die Fliegerei nicht mehr zu reparieren. Der Strausberger Förderverein hat es erworben und baut es wieder auf. Geplant ist, die AN-2 zum Stadtgeburtstag 2015 zu präsentieren.
Vieles muss bis dahin repariert, gereinigt oder konserviert werden. "Jede helfende Hand ist willkommen", wirbt Vereinschef Horst Prommersberger.
Kontakt: Tel. 033439 0504; E-Mail info@flugplatzmuseum-strausberg.de