Die Voraussetzungen dafür haben Neuntklässler der Oberschule Müncheberg während des 5. Internationalen Bilderbuchfestivals im November geschaffen. Der vorbereitete Stadtrundgang ist Ergebnis eines einwöchigen Intensiv-Workshops mit einigen der Teilnehmer, der Illustratorin Christina Röckl und den Medienpädagogen Manuel Assner und Samara dos Santos.
Mit ihnen zusammen beschäftigten sich die Oberschüler mit ihrer Stadt und Orten, von denen sie träumen. "Herausgekommen sind überlebensgroße Illustrationen und Gucklöcher in Schaufenstern der Rathaus-Passage", teilte Festivalmanagerin Barbara Anna Bernsmeier mit, Bücher voller Stadtgeschichten und eben diese Stadtrundgangs-App DigiWalk, die zu bestimmten Punkten leitet.
An zwei Tagen hatten die Neuntklässler interessierte Bürger zu fünf Stationen begleitet und am Ende den von der Möbeltischlerei Geldner aufgestellten Schaukasten im Stadtpark enthüllt. Dass dieser inzwischen bereits Spuren von Vandalismus zeigt, ist indes wenig erfreulich.