Die Kleinen sammeln so schon vor dem Kitastart Erfahrungen im Umgang mit Gleichaltrigen und erleben sich als Teil einer kleinen Kindergruppe. Eltern könnten sich über die kleinen und großen Sorgen mit dem Nachwuchs austauschen, erzählt sie. Oftmals würden sie feststellen, dass sie mit ihren Ängsten, Sorgen und Problemen nicht allein seien. Der Austausch und die gegenseitige Unterstützung könnten im manchmal turbulenten und he­rausfordernden Alltag mit kleinen Kindern helfen.
Tipps und Ratschläge
Zu den  regelmäßigen Teilnehmern gehören die beiden Mütter Anne und Agathe. Laut Anja Heeg genießen sie in der Villa die entspannte Atmosphäre, den Austausch und die Möglichkeit, andere Eltern kennen zu lernen. Die Eltern-Kind-Gruppe biete ihnen eine Beschäftigung im Alltag und sie schätzten sehr, dass es viele Angebote gibt, die man nutzen kann, aber nicht muss.
Patricia besucht ebenfalls seit einigen Wochen die Gruppe mit ihrem Sohn Liam. "Es bietet sich hier eine ganz tolle Möglichkeit, sich mit anderen Müttern und Vätern auszutauschen und die Babys haben viel Platz für spannende Erkundungstouren", berichtet sie. Dank der lieben und herzlichen Art von Anja Heeg fühle man sich willkommen und könne sich bei ihr auch jederzeit Tipps und Ratschläge holen.
Neben den regulären Treffen werden auch verschiedene andere Aktivitäten angeboten, zum Beispiel PEKiP, das Prager Eltern-Kind-Programm für Gruppenarbeit mit Eltern und Kindern im ersten Lebensjahr, das im Rahmen einer Krabbelgruppe den Prozess des Zueinanderfindens unterstützen soll und auf eine Frühförderung der Babys sowie einen Erfahrungsaustausch der Eltern abzielt. Weiter gibt es Bastelaktionen oder das jährliche Frühstück zur Weihnachtszeit. Die Gruppe sei empfehlenswert für alle Eltern aus der Gemeinde, die gerne unter Gleichgesinnten seien und sich Abwechslung für ihre Kinder wünschten, urteilen Teilnehmer.
Momentan gibt es laut Catrin Schäfers aus der Villa regelmäßige Treffen mit Anleitung durch Anja Heeg dienstags und freitags um 9.30 Uhr. Einige Eltern kämen zudem donnerstags am Nachmittag. Andere Zeiten seien nach Bedarf ebenfalls möglich, so ihre Auskunft.
Wer Interesse an der Eltern-Kind-Gruppe hat, kann sich persönlich im Haus der Begegnungen und des Lernens melden oder telefonisch. Ansprechpartnerinnen sind die Gruppenleiterin sowie die Leiterin des Hauses, Karen Braunstein.
Kontakt: Tel. 03342 245870