In der Nacht zu Donnerstag, gegen 0.30 Uhr, sind am Bahnhof Strausberg Schüsse gefallen. Ein Zeuge beobachtete auf dem Fernbahnsteig zwei Personen, von denen eine mit einer Waffe auf ein Wartehäuschen am S-Bahnsteig schoss und anschließend flüchtete. Eine Scheibe ging zu Bruch. Noch am Donnerstagmorgen nahmen Bundespolizisten einen 34-jährigen Tatverdächtigen fest. In seiner Wohnung wurden eine Gasdruckwaffe und Stahlkugeln gefunden.