Flugplatz-Betriebsleiter Michael Peste am Steuerknüppel hatte es zuvor noch einmal spannend gemacht, als er mit dem Nikolaus erst einmal flach über die Landebahn flog und noch eine Platzrunde drehte, bevor er direkt vor den jubelnden und singenden Kindern landete. Dann wurden ein halbes Dutzend große, prall gefüllte Geschenkesäcke ausgepackt. Jedes Kind bekam ein Päckchen und bedankte sich.
Die Aktion des Stadtkonzerns war eine echte Premiere. Sandy Stirnat vom Marketing sagte: „Wenn sie gut ankommt, soll sie eine Tradition werden.“