Dabei begannen die Gäste von Trainer Thomas Prentkowski druckvoll und führten beim Pausenpfiff von Schiedsrichter Frank Poschitzki durch Treffer von Hannes Goldbaum (15.) und Tom Koslowski (42.) standesgemäß mit 2:0. Nach dem Seitenwechsel erhöhten jedoch die Platzherren von Übungsleiter Rene Schwarze ihre Angriffsbemühungen und wurden durch den Anschlusstreffer belohnt: Florian Ottke überwand Münchebergs Schlussmann Paul Katschmarek per Strafstoß (63.) und sorgte für neue Hoffnung in den MTV-Reihen. Die kalte Dusche ließ jedoch nicht lange auf sich warten, da Cedric Stern die eigenen Reihen mit seiner Gelb/Roten Karte numerisch schwächte (73.). Die Gunst der unverhoffte Stunde nutzten die Gäste durch Moritz Schulze (82.) und Nico Helm (89.), die die Tore zum 1.4-Endstand erzielten.