Kurz nach dem Seitenwechsel konnte Bledar Mahmuti sogar auf 3:0 erhöhen. Erst in der Schlussphase ließen die Männer um ihren Trainer Helmut Fritz etwas nach und fingen noch den Ehrentreffer durch David Vogel (83.).
"Ich denke, dass der Sieg absolut verdient war. Mein Team  hat in allen Mannschaftsteilen überzeugt und sehr sicher gestanden. Wir haben nichts zugelassen und Niederlehme wenig Platz geboten", so die Einschätzung von Helmut Fritz, der nun den zweiten Tabellenplatz auch festhalten möchte. Im Prinzip fielen die drei Tore durch sogenannte Standards: das 1:0 durch einen Kopfballtreffer, nach einer Ecke, das 2:0 durch einen Freistoß. Nach dem Schuss von Bohlemann trudelte der Ball an Freund und Feind vorbei ins leere Tor der Gastgeber. Auch beim 3:0 lag der Ursprung in einer Ecke. Am Gegentor hatte Kevin Mattern im Tor der Rehfelder eine kleine Aktie. Er konnte den Ball nicht festhalten. Am Sonnabend kommt der Müllsroser SV.