"Ziel der SWG ist es, die Räumlichkeiten für ein dem hervorragenden Standort am See angemessenes attraktives Restaurant und den Hotelbetrieb in einer Hand wieder neu zu vermieten", teilte Geschäftsführer Markus Derling auf MOZ-Anfrage mit. Trotz der auch für die Gastronomie schwierigen aktuellen Bedingungen gebe es dafür Inte­ressenten. "Wir sind deshalb zuversichtlich, in absehbarer Zeit einen neuen Mieter und Betreiber zu finden", sagte er. Darüber werde dann informiert. Der Mitte 2019 durch Brandstiftung zerstörte und für die Außenanlagen charakteristische Pavillon werde wieder aufgebaut. Die SWG habe den Auftrag dafür ausgelöst.
Am Gasthof prangt seit Monaten ein Schild, wonach der See­gasthof aus betrieblichen Gründen geschlossen werden musste. Seegasthof-Wirtin Uschi Heep hatte Insolvenz anmelden müssen. Das Insolvenzverfahren gegen ihre Seegasthof GmbH ist am 29. April per Beschluss durch das Amtsgericht Frankfurt (Oder) eröffnet worden.