Der Hauptausschuss empfahl der Neuenhagener Gemeindevertretung, den Kooperationsvertrag Neuenhagen-Hoppegarten aufzuheben, da er „nicht mehr dem aktuellen Kooperationsgedanken“ entspräche. Außer Frage stünde, dass Neuenhagen gemeinsam mit den Kommunen des Mittelbereichs die Entwicklung in Abstimmung mit den Gemeinden realisieren will. Es sollten so zukünftig Handlungsfelder in enger Abstimmung mit allen Nachbargemeinden im Mittelbereich bewältigt werden.