Das neu geformte Flöte- und Klavierduo war von Lehrerin Chih-Yin Huang-Niemand, die sie an der Kreismusikschule Märkisch-Oderland in Strausberg auf den Wettbewerb vorbereitete, für die Teilnahme an dem Festival vorgeschlagen worden, wie die Musikschule informierte.
Die 18-jährige Nele Schnell erhält Flötenunterricht von Katja Reinbold in der Musikschule „Hugo Distler“ in Eggersdorf, Klavier- und Kammermusikunterricht von Chih-Yin Huang-Niemand in der Kreismusikschule. Im Rahmen der Märkischen Musiktage gewann sie 2017 einen ersten Preis. In diesem Jahr belegte sie den ersten Preis beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Lübeck.
Auch ihr gleichaltriger Partner Kuan-Wei Chen hat mehrere nationale und internationale Wettbewerbe gewonnen, unter anderem beim „Macau-Asia Pacific Youth Piano Competition“ und beim „Troisdorf International Piano Competition“.  Seit 2017  studiert er bei Professor Konrad Maria Engel an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin. Im gleichen Jahr war er Halbfinalist beim Internationalen Franz-Liszt-Wettbewerb für junge Pianisten in Weimar.
„Erleben, Entdecken, Ausprobieren, Erforschen“ lautete das Motto des Usedomer Musikfestivals, das von der Achterkerke-Stiftung für Kinder und der Sparkassen-Stiftung Vorpommern für Wissenschaft, Kultur, Sport und Gesellschaft gefördert wird.
Die jungen Musiker, die sich in Heringsdorf dem Urteil einer Fachjury stellten und um die Sympathie des Publikums warben, sahen sich einer starken Konkurrenz gegenüber. Sie sind allesamt Preisträger des Bundeswettbewerbs von „Jugend musiziert“.