Die Rotarier steuern wie immer die Verpflegung bei: Rostbratwürste von Fleischer Burkhard Höhne, Sören Heinze von OTS Schadock den "Löschzug" mit den Getränken. Auch die Popcorn-Maschine wird wieder angeworfen. Die Stuhlreihen werden  coronamäßig auseinander gezogen in Richtung Altes Stadthaus. Dahinter postieren sich die Rotarier. Frenzel bittet um möglichst umfassende Anmeldung aller Besucher und Familien, so dass die Stühle gleich in den entsprechenden Abständen gestellt werden können. "Ab nächste Woche ist unsere Website up to date, da bitten wir um Anmeldung", sagt Frenzel. Den eigenen Stuhl kann man  natürlich auch mitbringen, sollte ihn aber strikt nach Anweisungen der Helfer aufstellen.
Ein Internet-Voting um die zu zeigenden Filme gibt es diesmal nicht, dazu waren die Zeit zu kurz  und der Aufwand der Vorbereitung zu groß. Als Kinderfilm läuft am 17. Juli, 16.30 Uhr, "Mina und die Traumzauberer", um 20 Uhr sehen die Großen "Greenbook".  Weitere Termine sind der 7. und der 21. August. Der Eintritt kostet Kindern bis 14 Jahre zwei Euro, den Eltern im Kinderfilm 4,50 Euro, abends generell acht Euro.