Am 25. April gegen 19:35 Uhr verständigte eine 16-Jährige aus Neuenhagen die Polizei. Sie war zuvor mit dem Fahrrad die Ernst-Thälmann-Straße in Richtung S-Bahnhof Neuenhagen entlanggefahren. Auf Höhe der Hausnummer 1 hatten sich der Jugendlichen dann drei Männer in den Weg gestellt und versucht sie anzuhalten. Darüber hinaus hatte einer Männer sie obszön angesprochen. Trotz einer Nahbereichsfahndung konnten Polizisten nicht mehr auf die Personen treffen. Sie werden durch die Geschädigte wie folgt beschrieben:
1. Person: männlich, mind. 30 Jahre, 180 cm, schwarze Haare (Seiten kurz/ oben länger), deutsch, stark alkoholisiert, Bierflaschen in den Händen, blaue Jacke, ohne Bart

2. Person: männlich, mind. 30 Jahre, 180 cm braune Haare (Seiten kurz/ oben länger), 3 Tage Bart

3. Person: männlich, mind. 30 Jahre, größer als 180 cm braune Haare (Seiten kurz/ oben länger), Dreitagebart, Träne o.ä. Tattoo unter einem Auge
Wer den Sachverhalt beobachtet hat, die Täter kennt oder Hinweise zur Aufklärung geben kann, wende sich an die Polizeiinspektion Märkisch-Oderland unter Tel.: 03341 / 330 1230. Darüber hinaus können Hinweise auch an jede andere Polizeidienststelle oder über www.polizei.brandenburg.de abgegeben werden.