Ein 27-jähriger Mann ist am Dienstagnachmittag in Strausberg schwer verletzt worden. Laut Polizeiangaben hatte der Mann in einer Wohnung an der Straße am Annatal mit einem Böller hantiert, der aus osteuropäischer Produktion stammen soll. Als er den Knaller aus der Wohnung werfen wollte, explodierte der Böller in seiner Hand. Dabei zog sich der 27-Jährige schwere Verletzungen zu.
Wie die Polizei weiter mitteilte, musste der Strausberger zur Behandlung ins Unfallkrankenhaus nach Berlin-Marzahn gebracht werden. Kriminalisten der Inspektion Märkisch-Oderland untersuchen den Fall nun und Ermitteln, da womöglich gegen das Sprengstoffgesetz verstoßen wurde.