In Müncheberg ist es am Samstagmorgen zu einer schwerwiegenden Auseinandersetzungen gekommen. Die Polizei war am frühen Morgen an die Karl-Marx-Straße gerufen worden. Im dortigen Stadtpark war es zuvor zu einem Streit gekommen, als zwei junge Frauen mit einem 28-Jährigen verbal aneinandergerieten. Die Ursache für den Konflikt ist noch nicht geklärt.

28-Jähriger schlägt Frau ins Gesicht

Der Mann schlug dabei aber einer der Frauen mit der Faust ins Gesicht. Die 19-Jährige und ihre Begleiterin gingen dann zu einem Bekannten, der nun seinerseits in den Park lief und den Schläger zur Rede stellen wollte.
Im Verlauf des Streits zogen die beiden Herren Messer und attackierten sich damit gegenseitig. Sowohl der 28-Jährige als auch sein 18 Jahre alter Rivale erlitten dabei leichte Verletzungen, so die Polizei. Alle Beteiligten waren betrunken.
Kriminalisten der Inspektion Märkisch-Oderland haben Ermittlungen zu den Vorwürfen der wechselseitigen gefährlichen Körperverletzung sowie Verstoßes gegen das Waffengesetz aufgenommen.