Gegen 22.45 wurden Polizeibeamte am Samstagabend in die Buchholzer Siedlung gerufen, weil dort ein Mann unkontrolliert mit einem Radlader herumfuhr. Der 30-Jährige hinterm Steuer hatte bereits mehrere Schäden verursacht, fuhr aber unbeirrt weiter – auch, als die Polizei kurze Zeit später eintraf und zum Halten aufforderte.

Beherzter Sprung auf den Radlader

Da der Fahrer die Anweisungen jedoch ignorierte, sprang einer der Beamten kurzerhand auf das Gefährt, Schlug eine Scheibe ein und brachte das Baugerät zum Halt. Fahrer und Beifahrer versuchten noch, zu flüchten, konnten jedoch schnell gestellt werden. Da der 30-jährige Fahrer anscheinend unter Alkoholeinfluss stand, einen Atemtest jedoch ablehnte, musste er die Beamten zur Entnahme einer Blutprobe begleiten.

Zahlreiche Anzeigen erwarten den Fahrer

Gestohlen war das Fahrzeug nicht, jedoch wird sich der Fahrer mindestens wegen Trunkenheit am Steuer, Sachbeschädigung, Fahrerflucht, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Gefährdung des Straßenverkehrs  verantworten müssen.