Am Dienstagabend wurde der Polizei ein liegen gebliebenes Auto auf der A 10 gemeldet. Der VW Polo stand auf dem Standstreifen nahe der Anschlussstelle Berlin-Hohenschönhausen. Von den Insassen war zunächst nichts zu sehen, so dass die Beamten einen Abschleppwagen anforderten. Als das Fahrzeug erschien, tauchte plötzlich der Polo-Fahrer auf, setzte sich in sein Auto und verriegelte die Tür. Den Polizisten gelang es, den offensichtlich verletzten Mann vom Aussteigen zu überzeugen, doch verweigerte er jede Hilfe. Stattdessen ging er auf die Polizisten los. Letztlich konnte der 66-Jährige davon überzeugt werden, sich zur Behandlung in eine Klinik bringen zu lassen.