Immer wieder ging Hans-Wolf Ebert zu seinem Briefkasten. Nachdem er die kleine Tür aufgeschlossen hatte, folgte etwa 14 Tage lang das gleiche Bild: gähnende Leere im Inneren. Noch ein letzter genauer Blick, ob sich nicht eventuell doch irgendwo ein Brief oder wenigstens eine Karte versteckt hatte, dann folgte ein Kopfschütteln und der Briefkasten wurde wieder zugeschlossen.

Wichtige Post vom Arzt erwartet

„Wissen Sie, wenn wir nicht dringend a...