Auf der Berliner S-Bahnlinie S5 kommt es derzeit zwischen Kaulsdorf und Strausberg zu Verspätungen und Zugausfällen. Grund dafür waren polizeiliche Maßnahmen in einem S-Bahn-Zug der Linie S5 am Bahnhof Berlin-Kaulsdorf.
Vorausgegangen war ein Einsatz der Polizei am Bahnhof Hoppegarten, dort soll es gegen 18 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen Jugendlicher und junger Erwachsener gekommen sein. Noch bevor die Polizei vor Ort eintraf, sollen einige von ihnen mit einem Zug der Linie S5 in Richtung Berlin vom Ort des Geschehens geflüchtet sein.
Einsatzkräften der Berliner, Brandenburger und der Bundespolizei gelang es jedoch, den Zug in Kaulsdorf zu stoppen.
Bundespolizei und Einsatzkräfte aus Berlin und Brandenburg kontrollierten mehrere Jugendliche nach einer Auseinandersetzung am Bahnhof Hoppegarten.
Bundespolizei und Einsatzkräfte aus Berlin und Brandenburg kontrollierten mehrere Jugendliche nach einer Auseinandersetzung am Bahnhof Hoppegarten.
© Foto: Dominik Totaro
Laut einem Sprecher der Brandenburger Polizei seien die polizeilichen Maßnahmen noch nicht vollständig abgeschlossen, auch was sich in Hoppegarten zugetragen habe, sei noch völlig unklar. Fest steht jedoch, dass mehrere Jugendliche in Kaulsdorf kontrolliert werden konnten und dabei auch gefährliche Gegenstände sichergestellt worden sind. Ein Hubschrauber der Bundespolizei war ebenfalls im Einsatz gewesen.