Die Polizei hat wegen eines Raubes in der S5 die Ermittlungen aufgenommen.
Am späten Samstagabend (21. Januar) erreichte die Polizei die Nachricht, dass in der S-Bahn ein Mann von noch Unbekannten geschlagen und verletzt worden sei. Zudem hätten die beiden männlichen Täter seinen Rucksack mit sich genommen. Der Geschädigte konnte am Güterbahnhof Hoppegarten festgestellt und dann in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 30-Jährige hatte zu diesem Zeitpunkt einen Atemalkoholwert von 2,2 Promille aufzuweisen.